What an Emo Kiss

Meine Träume...

meine Träume mit deinen Verwandt,
es existierte eins etwas das uns in dieser Nacht verband,
deine Art raubt mir den Verstand,
hast mich seit je in deiner Hand.

Ein sanftes Lächeln schenkst du mir,
diesen Kuss erhielt ich von dir,
Unsere beid' Seelen in Kissen versteckt,
wartend darauf das einer den anderen entdeckt.

In Kissen lieben wir uns in dieser Nacht,
hoffend das keiner von uns heute erwacht,
Unsere Körper dicht bei einand',
meine Fingerspitzen tasten nach deiner Hand.

Lass es die Nacht der Liebe sein,
in dieser Nacht bist du mein.

---------
In einem Schloss,da verweilte eine Prinzessin.
Jung und hübsch wie sie war,wolte der Vater,der König des Landes
nicht ,dass einScharnatan das Herz seiner Tochter erobert
und schloss sie dacher in einem Zimmer ein.
Ja,es befand sich hoch oben ,versteckt hinter Dichten Rosenbüschen und Kletterpflanzen.Sie besaß alles.
Liebevolle ,sorgsame eltern,genauso materielles so viel sie wollte .
Doch all dies hätte sie gerne gegen etwas ganz anderes umgetauscht.
Etwas Nicht-materielles.
Anhand ihrer Brieftaube wollte sie ihm,ihrem heimlichen Geliebten,
den sie zufällig durch Hilfe der Brieftaube kennen und lieben gelernt hatte, einen Brief zushicken.Ihr HErze sehnte sich nach ihm.
Nie hatten sie Augenblicke miteinander ausgetauscht.
Nie hatten sie Berührungen aneinander geschenkt.
doch dennoch konnte ihr Herz soviel liebe für ihn empfinden?
Wie konnte es dazu kommen`?Wie kam es dazu ,dass Worte
das Herz so stark stimmten?


-------------------------


////Das erste mal das mir warm wurde in der Realität...
Das erste mal ,das ich,dass in meinen Kopf schießende Blut, fühlte...
Ich wollte nicht meine Arme zurückziehen.Ich wollte diesen Moment festhalten...
Ich wollte ihn noch länger als 10 Sekunden leben...ich konnte nicht anders..
Ich wollte zurück...Zurück ...Ich wollte die Bahn nehmen und wieder zum Bahnhof fahren..
Doch eine Innereblockade ließ mich nicht...
ich weinte..und wieder...Bin ich so glücklich und traurig zugleich...
ICh wusste in jenem Moment nicht was ich hätte sagen sollen,was ich hätte tun sollen doer sonst etwas in der Art,Das einzige was ich dachte war:
Es tut mir leid...
Mein Körper zitterte..Zum ersten mal spürte ich wie sich Liebe in der Realität anfühlte.
Es war anderes als bei jedem anderen Menschen.Ich kam nicht los.
Ich war gefangen.Gefangen in meinen Gedanken.Ich erinnere mich nicht mehr an seine Augenfarbe.Und das,obwohl ich ihm in die Augen geschaut hatte.
Und plagt mich der Gedanke:
Bin ich nun doch UNglücklich verliebt?
Ich meine...Ich hatte in dem Moment als ich "Bis dann "sagte
weinen können.DOch ich lachte.Ich lachte so viel...
Bin ich dazu verdammt,bei Traurigkeit zu lachen?////



---------------------------------------
Ihr wolltet doch alle wissen wie ich liebte/liebe...


Manchmal wünsche ich mir Mut,

um dir sagen zu können wie sehr ich dich mag.

Manchmal wüsche ich mir mehr an Schönheit

um mehr aufzufallen bei dir.

Manchmal wünsche ich mir mehr Charackter

um eine Chance bei dir haben zu können.

Machmal wünsch ich mir mehr Gerede zwischen uns

um dich näher kennen zu lernen

und manchmal wünsche ich eine Träne

um all diese Gedanken loszuwerden...




-------------------

Blutregen


Niemand wollte an unsere Liebe glauben.

Niemand...
Alle wollten sie uns auseinander bringen.

Niemals wollten sie uns zusammen ziehen lassen.

Niemals wollten sie uns unser Glück gönnen.

Niemals wollten sie uns gemeinsam lachen sehen..."

"Doch heute werden wir alles ändern.Wir werden allen zeigen,

dass wir mehr sind als nur ein Paar.Wir werden ihnen zeigen wie groß die Liebe zueinander ist.

Und heute werde ich ihnen zeigen wie viel mir an dir liegt..."
"Heute abend werden wir singen,zusammen singen...

Heute abend wird es wie zu Silvester knallen.

Heute Abend,werden sie sehen ,wie viel uns an dieser Liebe liegt."

"Und während es Blut regnet,werden wir..."
"Lächeln"


---

Natürlich habe ich Ängste,
Aber ich hoffe,dass es nur Ängste bleiben
und mancher Traum auch nie Wirklich wird...

---Natürlich habe ich Ängste,Aber ich hoffe,dass es nur Ängste bleibenund mancher Traum auch nie Wirklich wird...


Gedanken


schließe deine Augen und du siehst das was du dir erhoffst.

Ist dies nicht ein Satz den man immer und immer wieder zu hören bekommt,

wenn man traurig ist?

Ich rede ihn mir ständig ein.Manchmal will man die Realität dann nicht wahrnehmen,

weil man sich in seinen Gedanken wohler fühlt.

Man hat das ,was man sich wünscht .die Person die man mag ist plötzlich neben dir .

Pures Glück!Das Leben ist perfekt, schlechtes redet man sich ein und kann man mit einem

Gedankensprung auch wieder in ein anderes Buch schreiben .Dieses Buch kann man zuschlagen,

man muss es niewieder öffnen.

Du kannst jegliche Szenen in deinen Gedanken rauf und runter spielen,

du kannst sie festhalten und immer wieder auftauchen lassen,

du kannst komplett von neu anfangen!

Berühren Tränen dein gesicht,so ist immer jemand da der dir diese von den Wangen wischt.

Alleine bist du nie, es ist immer jemand da.

Deine Gedanken sind wie ein Märchen .

Du denkst dir ein "Es war einmal" als auch ein "Und wenn" aus.

Es ist wie ein Lied...Du gibst den Anfang als auch das Ende vor...

 

 

Das Glöckchen

Du stehst am Bahnsteig und in der Hand hältst du ein zerknäultes Taschentuch ,indem sich eine kleine goldene Glocke mit einem Schleifchen befindet.Es scheint nur ein Geschenk zu sein,dass du von einer dir wichtigen Person bekommen hast.
Gehst du aber näher auf dieses Objekt ein und seine Bedeutung,
so fällt dir auf ,dass es weitaus mehr als nur ein Gläckchen ist!
So viel Liebe steckt in diesem Glöckchen ,die du am Anfang garnicht so wahrnimmst.Du nahmst das Glöckchen lächelnd an ,mit dem Gedanken etwas bekommen zu haben und dem Gedanken du hast es gern.
Doch am Ende,ja am Ende bemerkst du,dass es was besonderes ist.
Und du weisst es erst dann,wenn du bemerkt hast,dass du es verloren hast!Also was machst du?
Du bist betrübt darüber,es verloren zu haben und von daher versuchst du es zu finden.Doch du hast es schon vor allzulanger Zeit verloren!
Du gehst zurück zum Bahnsteig und schaust auf den Boden.Vielleicht ist es ja noch da?Aber wer glaubt denn schon,dass es nach fast 6 Monaten noch zu finden  ist,da an dem Ort,wo man es eigentlich verloren hatte?!
Dennoch,du gibst die Suche nicht auf,kriechst auf dem Boden und ganz plötzlich tippt dir jemand auf die Schulter und du stehst auf und schaust dem jenigen ,der dich an die Schulter gefasst an ins Gesicht.Und was bemerkst du?Richtig!
Auf der linken Seite seiner Tasche ,hängt ein kleines goldenes Glöckchen ,welches an einem Band befestigt ist und trägt eine Gravierung mit sich.Nämlich seinen Namen.
Du magst das Glöckchen wiederhaben!Du hast es vermisst,du hast es so gern!Doch du kannst dem neuen Besitzer nicht sagen,dass er dir das Glöckchen wiedergeben soll.Warum?Es entspricht erstens nicht der Höflichen Geste,außerdem waru msollte dir die Person das Glöckchen widergeben?Du hast keine Bewese ,dass es deins .Immerhin hatte dich das Fehlen des Stückes garnicht so gekümmert,bis vor kurzem!
Also was tust du?Du lässt dir von der Person die Hand geben ,stehst auf und schaust ihr zu ,wie sie in den nächsten Zug steigt.In den Zug der irgendwo hin fährt.Und was denkst du?
'auf wiedersehen mein Glöckchen....Es tut mir leid...'

 

 

---------------


Subete wo yami

 

Während sich der Schleier der Dunkelheit

langsam ,aber sicher ausbreitet

hält er mich in seiner Seide versteckt.

Ein Schleier der nur aus schwarzer und wieder schwarzer Seide besteht,

wessen Stoff sich nicht zerreissen lässt...

Die Angst in der Dunkelheit

lässt sich nicht finden ,ganz im Gegenteil.

Die ewige Ruhe hält mich hier versteckt und bietet mir ein

Leben ohne Feinde...

Wohl fühle ich mich jedoch nicht .
Ein unendlich langer Schleier bedeckt mein Leib

ich kann mich nicht befreien...

Ein lauter Schrei erweckt mich aus meinem tiefen

traurigen Traum des Nichts

Ein schwarzer Kuss berührt meine Haut,
eine Stimme schreit nach mir.
Ich stehe auf,wende meinen Blick um mich herum.
Doch sehen tue ich nichts.,
ich bewege mich langsam nach vorne,

bewege ich mich denn?!
mein Körper nimmt nichts wahr..

Und noch ein Schrei...

Aufeinmal bin ich nicht mehr alleine....




Don't waste

♠Home♠
♠Gästebuch♠
♠Kontakt♠
♠Zeichenbuch♠
♠Piczo Page♠

kleine

and your hopes

♠[PornoNuss]³♠
♠[Friends]³♠
♠Dears♠
♠Photos♠
♠Video♠

in love

♠[Porno-Schaf]²♠
♠About me♠
♠Memory♠
♠Lyric♠

Credits

Design

Gratis bloggen bei
myblog.de